Lebensweg

 

einen Tag alt

Das Kätzchen wiegt um die 100 Gramm. Es ist blind, taub und nur unzureichend gegen Auskühlung geschützt. Sie sind  aber schon mit einen Geruchs- und auch einem Tastsinn ausgestattet. 


eine Woche

Nach Ablauf der ersten Woche öffnen sich langsam die Augen, jedoch funktionieren sie noch nicht gut.

 


 

 

zwei Wochen

Um die zweite Woche beginnen die Kleinen etwas zu sehen und zu hören


 

 

drei Wochen

Die Sinne sind schon weit entwickelt und im Nest  geht es schon turbulenter  zu.

 


 

 

vier Wochen

Oft erkunden  die Kitten in diesem Alter schon den nahen Bereich und dann geht es rund.

 


 

 

fünf Wochen

Die Babys sind schon fit und schauen sich in der ganzen Wohnung um. Sie sind aber noch etwas schreckhaft. 


 

 

Der Wurf wird immer selbstständiger und die Kitten futtern  schon ganz schön was weg. Fremde werden oft mit Misstrauen und Abwehr bedacht.


 

 

9 Wochen

Manches Birmchen fremdelt, aber alle sind wild und stellen alles mögliche an.

 


 

 

10 Wochen

Die Babys werden meist nur noch in der Früh und Abends gestillt.

 

Mit der zwölften Woche sind die meisten Kitten in der Lage den Züchterhaushalt und die Eltern zu verlassen. Die Lernfähigkeit ist jetzt besonders groß.

 


 

 

 

Eines unserer Kätzchen mit 14 Wochen


 

 

4 Monate

Zwischen dem 4. und 6 Monat  lernt das Kätzchen die wichtigsten Grundregeln im Zusammenleben mit Mensch und Tier.

 


Mit einem halben Jahr weichen die Milchzähne einem kräftigen bleibenden Gebiss. Fräuleins können schon rollig werden. Kater lassen sich meist bis zum neunten Monat Zeit.  Man merkt auch schon den clownesken Charakter der Birmchen.


 

Mit etwa einem Jahr ist eine Katze erwachsen, die Ausfärbung bei einer Birma kann aber drei bis vier Jahre dauern.


Eine zehnjährige Katze hat noch die volle Leistungsfähigkeit und Lebensfreude.


Micha (13) von Familie Heinz


Mit etwa 15 Jahren stellen sich bei den meisten Katzen Altersbeschwerden ein.


Jenny (14) von Familie Heinz

Micky, aus unserer eigenen Zucht.

Lebt bei Freunden von uns schon im achtzehntem Jahr (2015)


Mit 21 Jahren sieht man auch einer Katze ihr Alter an. Sie wird
langsamer werden, mehr Rücksicht benötigen und weniger fressen. Es ist so wie bei uns Menschen auch.

Luzifer (21) von Familie Bühler